Anschlag auf US-Botschaft in Ankara
Polizei verdächtigt Linksradikalen

01.02.2013 - Die Hintergründe des Anschlags in Ankara sind noch unklar, doch es gibt erste Hinweise. Die Behörden vermuten, der Selbstmordattentäter stamme aus dem linksradikalen Spektrum. Der Mann riss einen Wachposten mit in den Tod.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Türkei: Erdogan vermutet IS hinter Anschlag auf Hochzeitsfeier
  • Türkei: Anschlag an der Grenze zu Iran
  • Türkisch-syrische Grenzstadt Suruc: Viele Tote nach schwerer Explosion
  • Türkei: Sprengstoffanschlag auf Polizeibus
  • Anschlag in Istanbul: Tote bei Schießerei vor US-Konsulat
  • Anschlag im Südosten der Türkei: Sechs Tote, vier Verletzte
  • Anschlag in Ankara: Regierung und Kurden beschuldigen sich gegenseitig
  • Cem Özdemir zur Lage in der Türkei: "Oppositionspolitiker leben gefährlich"
  • Selbstmordattentat in Kabul: Drei Isaf-Soldaten getötet
  • Anschlag auf Aschura-Fest: Viele Tote bei Prozession
  • Nach Anschlag in Suruc: Proteste gegen die türkische Regierung
  • Explosion in Ankara: Türkische Regierung geht von Anschlag aus