Archäologie
Irrgärten der Unterwelt

01.08.2011 - Irgendwie sind wir im Norden bislang davon ausgegangen, dass man im katholischen Bayern ziemlich überirdisch unterwegs ist. Dass jenseits der Äquatorgrenze aber auch unterirdisch eine Menge los ist, scheint daher überraschend. Doch wie wir jetzt erfahren, wird der Freistaat von zahlreichen verborgenen Tunnelsystemen durchlöchert - im Grunde sieht halb Bayern und auch ein Stück von Österreich aus wie ein Schweizer Käse. Und wie so oft stellt sich auch hier die Frage: Warum macht der Mensch sowas? (31.07.11)

Empfehlungen zum Video
  • Drohende Apokalypse: Warum Menschen in Bunkern leben
  • Webvideos der Woche: Was sind denn das für Lichter?
  • 13 Kinder in acht Zimmern: Alltag in der Großfamilie Rübenack
  • Nachhaltige Kantinenkonzepte: Mittagspause im Gourmetrestaurant
  • Trailer für ARTE Re: Big-Wave-Surfen in Portugal
  • Refugee Bedtime Stories: Paradise on Earth
  • Refugee Bedtime Stories: The Girl from the Market
  • Refugee Bedtime Stories: Suleyman and the Ants
  • Refugee Bedtime Stories: The Great Journey
  • Vor 20 Jahren: Das Volkswagen-Werk in Sarajevo
  • Vor 20 Jahren: Der Niedergang des Wedding
  • Gefühlte Angst: Wie die AfD im bayerischen Deggendorf den Fremdenhass schürt