Archäologie
Irrgärten der Unterwelt

01.08.2011 - Irgendwie sind wir im Norden bislang davon ausgegangen, dass man im katholischen Bayern ziemlich überirdisch unterwegs ist. Dass jenseits der Äquatorgrenze aber auch unterirdisch eine Menge los ist, scheint daher überraschend. Doch wie wir jetzt erfahren, wird der Freistaat von zahlreichen verborgenen Tunnelsystemen durchlöchert - im Grunde sieht halb Bayern und auch ein Stück von Österreich aus wie ein Schweizer Käse. Und wie so oft stellt sich auch hier die Frage: Warum macht der Mensch sowas? (31.07.11)

Empfehlungen zum Video
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Sprecherin der US-Waffenlobby: Wer ist diese Frau?
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Vor 20 Jahren: Die Lufthansa-Bilanz
  • Kampf um Internet-Sterne: Betrug mit Online-Bewertungen