Archäologische Goldgrube
Sachsen-Anhalt und seine Schätze

27.02.2009 - Die Himmelsscheibe von Nebra hat Sachsen-Anhalt weltweite Aufmerksamkeit beschert. Der Fund lässt vermuten, dass in Mitteldeutschland zur Bronzezeit vor rund 3000 Jahren das geistige Zentrum einer frühen Kultur angesiedelt war. Nun haben Archäologen ein weiteres spektakuläres Relikt bronzezeitlicher Vorfahren gefunden.

Empfehlungen zum Video
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Rechte Schmierereien in Chemnitz: "Warum wir?"
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • SPD-Personalkarussell: Schulz verzichtet auf Außenministerium
  • Versuchter Mord: Ex-Spion Opfer von Nervengift-Attacke
  • Schulschießerei in Florida: "Er war vorbereitet"
  • Flüchtlingstreck aus Mittelamerika: Trumps Kampf gegen die "Karawane"
  • Trauerzeremonie für getöteten Gendarmen: Nach Terroranschlag
  • Zuckerberg zu Datenskandal: "Das war ein großer Vertrauensbruch"
  • Heiratsantrag beim Tandemsprung: Flugzeuge im Bauch
  • Kurz nach der Geburt: Gorilla-Mama liebkost ihr Baby
  • Video aus Argentinien: Orcas jagen am Strand