Stramme Choreografie
Diktatur lässt 100.000 Nordkoreaner tanzen

06.08.2012, 15:30 Uhr - Bei den regelmäßig stattfindenden Arirang-Festen, benannt nach einem alten koreanischen Volkslied, feiert die nordkoreanische Diktatur die revolutionäre Vergangenheit und angeblich glorreiche Gegenwart. Jetzt gab es wieder besonders skurrile Choreografien zu bestaunen.

Empfehlungen zum Video
  • Nordkorea - China: Goldsucher hinterm Grenzzaun
  • Eine Nordkoreanerin berichtet: Mäuse gegen den schlimmsten Hunger
  • Vor dem ersten Treffen: Was Trump und Kim verbindet
  • Sicherheitslage in der Welt: Wie zuverlässig sind die USA noch?
  • Doku über Nordkorea: "Die Menschen waren sehr, sehr sympathisch"
  • Mord an Kims Halbbruder: Ermittler in Malaysia suchen sieben Nordkoreaner
  • Stockholm: Tausende tanzen in Gedenken an Avicii
  • Kriegstanz zum Ruhestand: Schüler verabschieden Lehrer mit einem Haka
  • Völlig losgelöst: House-Party in der Schwerelosigkeit
  • Erste Parlamentsrede: Ocasio-Cortez teilt gegen Trump aus
  • Doku über Boris Palmer: Provokateur aus Leidenschaft
  • 100 Jahre Frauenwahlrecht: Schauspielerin rezitiert aus historischer Rede