Stramme Choreografie
Diktatur lässt 100.000 Nordkoreaner tanzen

06.08.2012 - Bei den regelmäßig stattfindenden Arirang-Festen, benannt nach einem alten koreanischen Volkslied, feiert die nordkoreanische Diktatur die revolutionäre Vergangenheit und angeblich glorreiche Gegenwart. Jetzt gab es wieder besonders skurrile Choreografien zu bestaunen.

Empfehlungen zum Video
  • Historische Aufnahmen der Apollo 17-Mission: Singen und Tanzen auf dem Mond
  • Autorenwettbewerb: Simone Schmon
  • Doku über Nordkorea: "Die Menschen waren sehr, sehr sympathisch"
  • Mord an Kims Halbbruder: Ermittler in Malaysia suchen sieben Nordkoreaner
  • Vor dem Geburtstag von Machthaber Kim: Massenkundgebungen in Nordkorea
  • Todestag von Kim Jong Il: Pompöses Gedenken in Pjöngjang
  • Luxus für die Elite: Nordkorea eröffnet riesiges Skiresort
  • Trauer an der Rolltreppe: Führer-Kult in Nordkorea
  • Disco statt Kantine: Lunchbeat-Parties in der Mittagspause
  • Toilet-Fashion: Das 100.000-Dollar-Klo
  • Sicherheitslage in der Welt: Wie unsicher ist die aktuelle Situation?
  • Nach Freilassung von Deniz Yücel: "Es bleibt ein bitterer Beigeschmack"