Verhaftung von Audi-Chef Stadler
Staatsanwaltschaft vermutet Verdunklungsgefahr

18.06.2018 - Erdbeben bei der VW-Tochter Audi: Vorstandschef Rupert Stadler sitzt als erster Manager aus der obersten Führungsriege im Dieselskandal in Untersuchungshaft.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Puigdemont-Festnahme: Entscheidung über Auslieferung nach Ostern
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Bergbau in Kentucky: Nach der Kohle kommt der Whiskey
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Paketbomben in den USA: Verdächtiger in Florida festgenommen
  • Prozess um Anschlag an Düsseldorfer S-Bahnhof: Staatsanwaltschaft kündigt Revision an
  • Gentrifizierung in Leipzig: Balkone statt bleifreies Wasser
  • Hambacher Forst: Umweltaktivisten besetzen Bahnstrecke
  • Trotz Khashoggi-Affäre: Saudi-Arabien schließt Milliardenaufträge ab
  • Flüchtlinge als Altenpfleger: "Sie lassen einen fühlen, dass man noch was wert ist"
  • 32 Jahre nach Gau: Solaranlage in Tschernobyl eröffnet