Aufruhr im israelischen Fußball
Brandanschlag auf Beitar Jerusalem

10.02.2013 - Weiter Aufregung im israelischen Fußball: Auf die Büroräume des israelischen Erstliga-Clubs Beitar Jerusalem ist ein Brandanschlag verübt worden. Im Verdacht stehen radikale, antiarabische Fans, die seit Wochen gegen die Verpflichtung zweier muslimischer Spieler protestieren.

Zum Artikel

kicker.tv
Empfehlungen zum Video
  • 36 Platzverweise: Fußball-Ausschreitungen in Paraguay
  • Erneute Ausschreitungen in Paraguay: Gewalt bei der Copa Sudamericana
  • Schwere Krawalle im britischen Fußball: Newcastle-Anhänger greifen Polizisten an
  • Tod eines Linienrichters: Ajax-Trainer de Boer fordert Konsequenzen
  • Nach Krawallen in Hannover: DFB schließt Dresden vom Pokal aus
  • Wegen Gelber Karte: US-Schiedsrichter stirbt nach Angriff durch Fußballer
  • Die Politik macht Druck: Zerreißprobe für den deutschen Fußball
  • Seleção feiert Finaleinzug: Erneute Krawalle überschatten brasilianische Freude
  • Rosen, Fahnen, Schweigemarsch: Niederlande gedenkt totem Linienrichter
  • Lionel Messi: "Ich hatte schon das Schlimmste befürchtet!"
  • Königlicher Paukenschlag: Mourinho angeblich vor dem Abschied
  • Schwergewichts-Weltmeister im Parlament: Vitali Klitschko und die Wahl in der Ukraine