Aufruhr im israelischen Fußball
Brandanschlag auf Beitar Jerusalem

10.02.2013 - Weiter Aufregung im israelischen Fußball: Auf die Büroräume des israelischen Erstliga-Clubs Beitar Jerusalem ist ein Brandanschlag verübt worden. Im Verdacht stehen radikale, antiarabische Fans, die seit Wochen gegen die Verpflichtung zweier muslimischer Spieler protestieren.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Sprengstoff-Attentat: Tote und Verletzte in Jerusalem
  • Göteborg: Versuchter Brandanschlag auf Synagoge
  • Vor 20 Jahren: Brandanschlag Mölln
  • Neonazis gegen Linke: Konfrontation nach Brandanschlag
  • Jerusalem-Entscheidung: Hamas ruft zu neuer Intifada auf
  • Trumps Jerusalem-Entscheidung: Generalstreik der Palästinenser
  • Nahost-Konflikt: Trump will Jerusalem als Hauptstadt anerkennen
  • Attacke in Jerusalem: "Sie stachen einfach auf die Betenden ein"
  • Ausschreitungen in Jerusalem: Israelische Polizei stürmt heilige Stätte
  • Jerusalem-Resolution: Trump droht Uno-Mitgliedern
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"