Gedenken an Auschwitz
Rummenigge und Knobloch eröffnen Ausstellung

28.01.2015 - Anlässlich des 70. Jahrestags der Befreiung von Auschwitz hat der FC Bayern eine Sonderausstellung eröffnet. Der Verein möchte an die grausamen Verbrechen im Nationalsozialismus erinnern, die in einem Zusammenhang mit dem deutschen Fußball stehen. Auch Charlotte Knobloch lobte den Einsatz des Klubs für die Erinnerungskultur.

Empfehlungen zum Video
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • "Jurassic World"-Ausstellung: T-Rex zum Greifen nah
  • Emotionaler Rummenigge auf dem Bankett: "Wir hatten Real am Abgrund"
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Kita-Chaos in Berlin: "Und was mach ich jetzt?"
  • Eine Nordkoreanerin berichtet: Mäuse gegen den schlimmsten Hunger
  • Bürgermeister von Herten: "Über die Schmerzgrenzen hinweg"
  • Kita-Krise: Mit dem Buggy auf die Straße
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"