Ausgegrabene Sensationen
Wenn Sondengänger wahre Schätze finden

14.03.2017 - Jeder, der am Strand zufällig schon mal ein paar Münzen gefunden hat, weiß, wie gut sich das anfühlt. Es gibt aber Menschen, die finden noch ganz andere Sachen: mehrere tausend Jahre alte Schätze, die in Deutschland in der Erde herumliegen. Oft stammen sie aus der Römerzeit und sind Tausende Euro wert. Doch genau bei solchen Funden wird es kompliziert, denn fast immer beansprucht der Staat die Relikte. (12.03.2017)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Nazi-Schatz oder Humbug? In Polen haben die Grabungen nach dem Goldzug begonnen
  • Ausgrabungen in Berlin (2): Spuren aus dem 17. Jahrhundert
  • Ausgrabung mitten in London: Pest in the City
  • 13 Skelette entdeckt: Bauarbeiter stoßen auf Pest-Friedhof in London
  • Spektakulärer Fund: Haifisch-Fossilien in Thüringen entdeckt
  • Ausgrabungen in Berlin (1): Geheimnisvolle Gruft
  • Mexiko: Archäologen entdecken Kanäle aus Maya-Zeit
  • Zahn der (Eis-)Zeit: Forscher finden 10.000 Jahre altes Mammut in Mexiko
  • Christoph Columbus' Schiff: Taucher finden offenbar Wrack der "Santa Maria"
  • Sensationsfund in Hessen: Goldener Pferdekopf aus dem Römerlager
  • "Es ist wie ein Albtraum": Angehörige der Opfer des Berliner Terroranschlages berichten über den Tag, der ihr Leben veränderte
  • Zurück in die Vergangenheit: DDR-Einkauf als Therapie