Serienstart "Babylon Berlin"
"Die haben alle einen an der Klatsche"

13.10.2017 - "Babylon Berlin" spielt im Jahr 1929 - zwischen den beiden Weltkriegen. Die Produktion ist das teuerste deutsche Serienprojekt aller Zeiten. Kultur-Redakteur Christian Buß hat sich die ersten acht Folgen angesehen und zieht ein klares Fazit.

Mehr zu:
SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Gespräche unterbrochen: Jamaika-Sondierungen auf Freitagmittag vertagt
  • Berliner Polizeiakademie: "Wann fängt man an, von Unterwanderung zu sprechen?"
  • Alle vier Jahre wieder: Bundestagswahl 2017
  • Gesichtserkennung an Bahnhöfen: Testphase in Berlin
  • Berliner Alexanderplatz: Unbekannter stößt Mann die U-Bahn-Treppe hinunter
  • Bundestageswahl: Hunderte Menschen demonstrieren gegen die AfD
  • Vor 20 Jahren: Baustelle Berlin
  • Terrorverdächtiger von Berlin: Anis Amri in Mailand erschossen
  • Polizeischutz und Betonblocker: Weihnachtsmarkt in Berlin wiedereröffnet
  • IFA Berlin: Kühlschrank-Cams und Dialoggarer
  • Breitscheidplatz Berlin: Flüchtlinge und Berliner singen "We are the World"
  • Lkw-Anschlag in Berlin: Polizei fahndet nach neuem Verdächtigen