Ballern am Todesstreifen
Computerspiel simuliert DDR-Grenze

29.09.2010 - Der Todesstreifen als Ballerspiel - Schießbefehl und Todesopfer inklusive. Kritiker halten das Computerspiel "1378km" über die innerdeutsche Grenze für geschmacklos und dem Gedenken unangemessen.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Suchtgefahr und Amok-Angst: Eltern spielen Ego-Shooter
  • Computerspiele-Ausstellung: Mitmach-Museum für Zocker
  • "World of Warcraft": Nächtlicher Ansturm auf Elektronikmärkte
  • "Call of Duty"-Premiere: Egoshooter mit Hollywood-Faktor
  • "Destiny": Der teuerste Online-Shooter aller Zeiten
  • "Call of Duty": Viel Krieg im eigenen Wohnzimmer
  • Angespielt: Blumen und Blutbad
  • "Killzone 2": Alien-Schlächter und Weltkriegsszenario
  • Angespielt: Bananenkrieg und Wasserschlachten
  • Antisemitismus in der DDR: "Das hat´s bei uns nicht gegeben!"
  • Es war nicht alles schlecht: DDR-Grenzer im Nostalgierausch
  • Angespielt: Zombies, Monster, Ghetto-Gangster