Erst schlagen, dann fragen
Bayerische Prügelpolizisten

19.03.2012 - Wir verlassen den asiatischen Schurkenstaat und begeben uns in einen demokratischen Freistaat, genauer gesagt in die bayerische Provinz. Allerdings herrschen bei der dortigen Polizei mitunter auch nordkoreanische Verhältnisse. Extrem brutal sollen manche Beamte gegen das unliebsame Volk vorgehen. Hunderte Opfer haben mittlerweile Anzeige erstattet. Ihre Aussichten auf Erfolg sind verschwindend gering, Polizisten stehen im Freistaat offenbar unter besonderem Schutz. (18.03.2012)

SPIEGEL TV Magazin
Empfehlungen zum Video
  • Ausgebellt: Deutscher Schäferhund am Ende
  • Stummer Widerstand: Castor ausgebremst
  • G7-Gipfel in Elmau: 19.000 Polizisten schützen das Schloss
  • Exklusiv: Das bizarre Leben des Grabschänders von Nishni Nowgorod
  • Auch der Westen ist braun: Neonazis in Bückeburg
  • Sex und Gewalt: Ministersohn als Gangsta-Rapper
  • Auf der Flucht: Mutter mit zwei Kindern jahrelang abgetaucht
  • Brasilien: 75 Morde während Polizeistreik
  • Tod eines Studenten: Von 12 Polizeikugeln getroffen
  • Hamburg wie es brennt und lacht: Volksfest der Randalierer
  • kicker.tv: Sicherheit für die WM – Deutsche Polizei hilft Kollegen aus Südafrika