Falscher Missbrauchsvorwurf gegen Tory-Politiker
BBC-Chef tritt zurück

11.11.2012 - Der Chef des britischen Senders BBC, George Entwistle, hat am Samstagabend seinen Rücktritt verkündet. Grund war ein Fernsehbericht, in dem einem Abgeordneten der Konservativen Partei fälschlicherweise Kindesmissbrauch vorgeworfen wurde.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Statement von Berthold Huber: VW-Chef Winterkorn tritt zurück
  • Britischer Labour-Chef: Jeremy Corbyns Auto fährt BBC-Kameramann um
  • Rettung der Formel 1: FIA-Boss Mosley tritt zurück
  • "Streikende erschießen!": BBC-Moderator eckt an mit bösem Humor
  • Im Wortlaut: Norbert Röttgen tritt vom Landesvorsitz der NRW-CDU zurück
  • Revolution in Ägypten: Mubarak tritt zurück
  • Nigel Farage tritt als Ukip-Chef zurück: "Ich will mein Leben zurück!"
  • Anhörung vor US-Kongress: US-Chef von VW entschuldigt sich
  • Ende der Überforderung: Der Pannen-Minister tritt zurück
  • Präsentation auf der IAA: BMW-Chef Krüger kollabiert auf Bühne
  • Irrfahrt der St. Louis: Ein Kapitän rettet Leben
  • Amateurvideo: "Pannenflieger" im Tiefflug
  • Panne in Peru: Der Papst hat nen Platten