Falscher Missbrauchsvorwurf gegen Tory-Politiker
BBC-Chef tritt zurück

11.11.2012 - Der Chef des britischen Senders BBC, George Entwistle, hat am Samstagabend seinen Rücktritt verkündet. Grund war ein Fernsehbericht, in dem einem Abgeordneten der Konservativen Partei fälschlicherweise Kindesmissbrauch vorgeworfen wurde.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Falsches Nachrichtenvideo: BBC dementiert Atomkrieg-Bericht
  • Zuckerberg zu Datenskandal: "Das war ein großer Vertrauensbruch"
  • Südafrika: Präsident Zuma tritt nach massivem Druck zurück
  • Vor laufender Kamera: BBC Reporter fällt in Swimming Pool
  • Nach "Windrush-Skandal": Britische Innenministerin tritt zurück
  • Facebook-Chef vor EU-Parlament: Mark Zuckerberg sagt "sorry"
  • James Comeys Enthüllungsbuch: Ex-FBI-Chef vergleicht Trump mit Mafia-Boss
  • Cricket-Skandal in Australien: "Ich habe als Vize-Kapitän versagt"
  • Nach Vulkanausbruch: Schwimmende "Lavaberge" vor Hawaii
  • Wolkenbruch im Video: DAS ist ein Regenguss
  • Drama an der Angel: Hai attackiert Thunfisch
  • Bitte nicht anfassen: Junge zerstört 114.000-Euro-Skulptur