Obama und die Berliner
Zaungäste, Radlerfrust und das Ungeheuer

19.06.2013 - Während die geladenen Gäste die Rede von US-Präsident Obama auf dem Pariser Platz lauschten, blieb die Mehrheit der Berliner diesmal außen vor. Die Hauptstädter litten unter Straßensperren, Umleitungen und gleißender Sonne. Aber einige erlebten auch besondere Glücksmomente. Die SPIEGEL ONLINE-Reporter Janita Hämäläinen und Thies Schnack haben sie beobachtet.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Best of 2014: Tiefflieger schockt Zaungäste
  • Kosmisches Drama: Schwarzes Loch verschlingt Riesensonne
  • An die Arbeit: Di Matteo leitet erstes Schalke-Training
  • Sozialistische Geburtstagsparty: Zaungäste unerwünscht
  • Internetvideo schlägt Wellen: Nessie in London?
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • "Ich dachte, wir sterben!": Flüchtlinge und ihr Kampf um ein besseres Leben
  • Trump-Bashing bei den Grammys: Clinton liest aus "Fire and Fury"
  • Trump-Bashing bei den Grammys: Hillary Clinton liest aus "Fire and Fury"
  • NRA-Chef Wayne LaPierre: "Wir werden noch lauter!"
  • Uno-Botschafterin plaudert aus: Die Geschichte hinter Trumps "Rocket Man"