Obama und die Berliner
Zaungäste, Radlerfrust und das Ungeheuer

19.06.2013 - Während die geladenen Gäste die Rede von US-Präsident Obama auf dem Pariser Platz lauschten, blieb die Mehrheit der Berliner diesmal außen vor. Die Hauptstädter litten unter Straßensperren, Umleitungen und gleißender Sonne. Aber einige erlebten auch besondere Glücksmomente. Die SPIEGEL ONLINE-Reporter Janita Hämäläinen und Thies Schnack haben sie beobachtet.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Kita-Chaos in Berlin: "Und was mach ich jetzt?"
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Skoda Octavia Combi: Optisch unscheinbar, doch ungeheuer praktisch
  • Eine Nordkoreanerin berichtet: Mäuse gegen den schlimmsten Hunger
  • Kita-Krise: Mit dem Buggy auf die Straße
  • Meghan Markle & Prinz Harry: Royal Wedding in Zahlen
  • Deutsche Rentner verlassen Venezuela: "Die Leute schlachten Katzen und Hunde"
  • Audio-Aufnahme von weinenden Kindern: "Das amerikanische Volk muss das hören"
  • Vor der Türkei-Wahl: "Das Rennen ist offen"