Blackwater-Skandal
Empörung nach Freispruch

05.01.2010 - Nach den Freisprüchen gegen fünf ehemalige Mitarbeiter der privaten Söldnerfirma Blackwater, prüft der Irak nun eigene juristische Schritte. Den Angeklagten wurde vorgeworfen, im September 2007 an einer belebten Kreuzung 14 Zivilisten grundlos ermordet zu haben.

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • "Er hatte Mut!": Chavez freut sich über Schuh-Attacke
  • Schuhwerfer von Bagdad: Freilassung des "Helden der Massen"
  • Last Exit Texas: Bush hat nur noch Freunde daheim
  • "Held der Nation": Der Schuhwerfer und seine Fangemeinde
  • "Shock and Awe" im Irak: Die ersten 43 Tage des Krieges
  • Abschied mit Größe 44: Bush mit Schuhen beworfen
  • Befehl von Obama: Neuer Haarschnitt für US-Komiker
  • Großangriff im Irak: US-Luftwaffe bombadiert Bagdad
  • Der Tag danach: Obama vor großen Herausforderungen
  • Söldner-Armee: Der Blackwater-Skandal
  • Autobombe: Mehrere Tote bei Anschlag auf Haltestelle in Bagdad
  • Blackwater: Eine Mutter klagt an