Gesundheitsgefahr durch Blaualgen
"Besser nur in öffentlichen Bädern schwimmen"

03.08.2018 - Viele Gewässer sind bereits fürs Baden gesperrt. Der Grund dafür sind grünblaue Schlieren: die sogenannten Blaualgen. Die sehen nicht nur eklig aus, sondern können auch eine Gefahr für die Gesundheit darstellen.

Empfehlungen zum Video
  • Schwimmen verboten: Blaualgen-Alarm an der polnischen Ostseeküste
  • Ein Kiez sucht Abkühlung: Sommerbad Neukölln
  • Bademeister im Einsatz: Brennpunkt Freibad
  • Statt synthetischer Cremes: Ökologischer Sonnenschutz aus Algen
  • Gentrifizierung in Leipzig: Balkone statt bleifreies Wasser
  • "Spurwechsel": Integriert, angestellt - und trotzdem droht die Abschiebung
  • Wasserwerfer gegen die Hitze: In ungewöhnlicher Mission
  • Protest gegen Handynutzung: Emils Kinderdemo
  • Dieselfahrverbot in Hamburg: Polizei macht erste Großkontrolle
  • Phytoplankton: Algen sorgen für spektakuläre Lichtshow
  • Nach Cannabis-Freigabe in Kanada: Legalisierung jetzt auch in Deutschland?
  • Drohnensteuerung: Körperbewegungen sollen Joystick ersetzen