Gesundheitsgefahr durch Blaualgen
"Besser nur in öffentlichen Bädern schwimmen"

03.08.2018 - Viele Gewässer sind bereits fürs Baden gesperrt. Der Grund dafür sind grünblaue Schlieren: die sogenannten Blaualgen. Die sehen nicht nur eklig aus, sondern können auch eine Gefahr für die Gesundheit darstellen.

Empfehlungen zum Video
  • Schwimmen verboten: Blaualgen-Alarm an der polnischen Ostseeküste
  • Ein Kiez sucht Abkühlung: Sommerbad Neukölln
  • Bademeister im Einsatz: Brennpunkt Freibad
  • Zugchaos auf Sylt: "Einzige Möglichkeit: Bahn enteignen, Straße bauen"
  • Naturphänomen: Hängebrücke aus tausenden Ameisen
  • Umweltverschmutzung: Schaum-Fluss in Indien
  • Äußerst seltene Aufnahmen: "Migaloo", der weiße Wal
  • Aufräumen in Wacken: Faster, harder, sauber
  • Heck von US-Kriegsschiff gefunden: "Wir haben 71 verlorene Seelen entdeckt"
  • "Parker Solar Probe": Erste Sonde zur Sonnenatmosphäre gestartet
  • Perseiden: Was sie über den Sternschnuppen-Regen wissen sollten
  • Vor 123 Jahren ausgebrannt: Dürre legt Schiffswrack im Rhein frei