Bluttaten in Baden-Württemberg
Mord im Namen der Familie

13.03.2018 - In Laupheim bei Ulm attackiert ein Bruder seine Schwester mit einer Rasierklinge. In Mühlacker bei Pforzheim ersticht ein Syrer seine Ex-Frau vor den Augen ihres Sohnes. Zwei Frauen, zwei brutale Bluttaten, ein Grund: Die Frauen wollten frei sein.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Kampf um ein selbstbestimmtes Leben: Zwangsheirat und Ehrenmorde
  • Zwangsehen in Kirgistan: Verschleppt, verlobt, verheiratet
  • Altersschwindel bei Flüchtlingen: "Trefferquote 35 Prozent"
  • Ein Mann, zwei Ehefrauen, sechs Kinder: Besuch bei einer syrischen Flüchtlingsfamilie
  • Die Unbeugsamen: Deutschlands starke Frauen
  • Gekaufte Asylverfahren: Bamf-Affäre in Bremen
  • Amerikas gefährlichste Neonazi-Gruppe: Die "Atomwaffen Division"
  • Buchpreisgewinnerin 2018: Inger-Maria Mahlke
  • Ägypten: Archäologen finden Katzen-Mumien
  • Merkel-Besuch in Frankreich: "Sind Sie Madame Macron?"