"Deepwater Horizon"
BP muss Rekordstrafe zahlen

15.11.2012 - Die Explosion auf der Plattform "Deepwater Horizon" im Golf von Mexiko war eine der schlimmsten Ölkatastrophen. In den vergangenen zwei Jahren hat der verantwortliche britische Ölkonzern BP bereits mehr als neun Milliarden Dollar an private Kläger gezahlt. Nun hat sich der Multi offenbar auch mit den US-Behörden geeinigt - auf eine Rekordstrafe.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr: Bedingt einsatzbereit?
  • Vor dem ersten Treffen: Was Trump und Kim verbindet
  • Greta Gerwigs Tipps: "Handy nehmen, drehen!"
  • Spielbergs Tatsachendrama "Die Verlegerin": Newsroom-Storys
  • Actionfilm "Black Panther": Heldenhafter Move von Marvel
  • Volkswagen: Herbert Diess ist neuer Konzernchef
  • Herbert Diess: Neuer VW-Chef will Konzern agiler machen
  • Videoanalyse zu Chinas Strafzöllen: "Wichtiger Schritt in einem Pokerspiel"
  • Handelsstreit: USA listen 1300 chinesische Waren für Strafzölle auf