Weltkulturerbe
Nach der Bücherverbrennung in Timbuktu

11.02.2013 - Sie kamen, sahen und siegten. Mit ihrem Blitzkrieg in Mali haben die Franzosen nicht nur ihr Image aufpoliert, sondern auch die Islamisten vorübergehend vertrieben. Doch sollten die Truppen - wie angekündigt - in Kürze wieder abziehen, könnte das westafrikanische Land schon bald wieder ins Steinzeitalter der Gotteskrieger zurückfallen. (10.02.2013)

Empfehlungen zum Video
  • Jubel in Mali: Timbuktu zurückerobert
  • Bücherverbrennung: Gedenken an den 10. Mai 1933
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • "Operation Olivenzweig": Erdogan droht mit Ausweitung von Syrien-Offensive
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Mensch gegen Computer: Der Beinahe-Absturz einer Lufthansa-Maschine
  • Vor 20 Jahren: Babyhandel in der Ukraine
  • Vor 20 Jahren: Der erste Snowboard-Marathon
  • Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht: Asyl mit der Christen-Masche
  • Kostenlose Massenuntersuchung in den USA: Zum Zahnarzt in die Turnhalle
  • Nahles Kampf um die Basis: Mit vollem Körpereinsatz