Trotz Kameraüberwachung
Taschendiebe auf Raubzügen

03.12.2012 - 120.000 Fälle von Taschendiebstahl gibt es jährlich in Deutschland. Die Dunkelziffer liegt um ein Vielfaches höher, die Zuwachsraten sind zweistellig. Die bundesweite Schadenssumme wird auf eine Viertelmilliarde Euro geschätzt. In Hamburg macht die Bundespolizei Jagd auf Diebe an Bahnhöfen. (02.12.2012)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • 1. Mai in Hamburg: Missglückter Einsatz der Reiterstaffel
  • Zutritt verboten! Hamburg vertreibt seine Obdachlosen
  • Soziales Notstandsgebiet: Hamburgs gescheiterte Wohnungsbau-Politik
  • Gefahrengebiet Hamburg: Kampf um den Kiez
  • "Ich dachte, wir sterben!": Flüchtlinge und ihr Kampf um ein besseres Leben
  • Drogenhandel, Diebstahl, Körperverletzung: Unterwegs mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen
  • Mann ohne Gedächtnis: Herr Maier sucht sich selbst
  • Schmuggler, Räuber, Menschenhändler: Kriminalitätsboom an der deutschen Grenze (Teil 3)
  • Kleine Anfrage beim Senat: Nur 29 Prostituierte in Hamburg?
  • Wenn der Entmieter klingelt: Wohnst Du noch?
  • Vor 20 Jahren: Der Tod eines Boxers
  • Die Nacht ist nicht zum Schlafen da: 24 Stunden Berliner Hauptbahnhof