Eilanträge gegen Euro-Rettungsfonds
Das BVG-Urteil im Wortlaut

12.09.2012 - Das Bundesverfassungsgericht hat die Eilanträge gegen den Euro-Rettungsschirm ESM abgelehnt. Die Bundesregierung muss bei der Ratifizierung der Verträge aber sicherstellen, dass ihre Haftung begrenzt ist und neue Zahlungen nur mit Zustimmung des Bundestags möglich sind. Das Video zeigt das Urteil im Wortlaut.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Karlsruher Urteil: Bundestag muss Euro-Rettung neu regeln
  • Virale Werbung: BVG-Hit "Is mir egal"
  • Vorratsdatenspeicherung: BVG-Urteil sorgt für Konflikt in der Koalition
  • Kritik aus Karlsruhe: Deutsche Interessen leichtfertig verspielt?
  • Gisela Friedrichsen zum Hoeneß-Urteil: "Das Urteil ist überraschend"
  • Kampf ums Kind: Das neue Sorgerecht und seine Folgen
  • Euro-Rettungsmaßnahmen: Karlsruhe stärkt Abgeordneten-Rechte
  • Die Kanzlerin zum ESM-Urteil: "Ein guter Tag für Deutschland"
  • Amanda-Knox-Prozess: Emotionales Plädoyer des "Eisaugen-Engels"
  • Wikileaks-Informant: Bradley Manning zu 35 Jahren Haft verurteilt
  • SPD-Parteitag: So lief der Tag der Entscheidung
  • Parteitag: SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit der Union
  • SPD-Parteitag: "Das ist ein ziemlich ehrliches Ergebnis"