Bußgeld für Freier
Huren-Protest in Hamburg

14.02.2012 - Im Hamburger Bahnhofsviertel St. Georg kann die Polizei neuerdings ein "Freier-Bußgeld" verhängen. Es drohen bis zu 5000 Euro Strafe, denn die Kontaktaufnahme zu Prostituierten ist dort verboten. Die Sexarbeiterinnen fürchten jetzt um ihre Existenz.

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Angeklagt: Ehemaliger Mongols-Präsident "Erkan-Ex" vor Gericht
  • Mai-Demo in Hamburg: Steine, Scherben, Schanze
  • Sex mit Quittung: Stadt Bonn stellt Steuer-Automaten auf Straßenstrich
  • Hamburger Touristenattraktion: Mit dem Bus durch die Elbe
  • Vor 20 Jahren: Mehr Parkknöllchen in Hamburg
  • Videoumfrage zu Olympia 2024 in Hamburg: "Nein!" - "Doch!"
  • Proteste gegen Flüchtlingssiedlung in Hamburg: "Wir werden uns das nicht bieten lassen"
  • Geplantes Flüchtlingsheim in Blankenese: "Eltern haben Fahrdienste eingerichtet"
  • Krawalle in Hamburg: Momentaufnahmen aus dem "Gefahrengebiet"
  • Todesfahrt mit Ansage: Der vermeidbare Unfall des Cäsar S.
  • Superwahljahr: Merkel droht Desaster in Hamburg
  • Hamburgwahl: Das Duell zwischen Ahlhaus und Scholz