Calais
Massenschlägerei unter Migranten

02.02.2018 - Im französischen Calais haben sich Migranten aus Afghanistan und Eritrea brutale Massenschlägereien geliefert. Mehrere Menschen wurden verletzt - zum Teil schwer. Innenminister Collomb spricht von einer "unerträglichen" Situation.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Polizeivideo: Rund 20 Schüsse auf unbewaffneten Afroamerikaner
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Flüchtlingstreck aus Mittelamerika: Trumps Kampf gegen die "Karawane"
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Rückkehr der ersten Rohingya-Flüchtlinge: "Ich möchte nur noch Gerechtigkeit"
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Massenproteste am Gaza-Streifen: Schüsse, Reifen, Tränengas
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Peking-Besuch der Kanzlerin: "Merkel hat einen guten Ruf zu verlieren"
  • Aufräumen in Mossul: Freiwillige bergen Leichen - in Eigeninitiative
  • Treffen mit Kim Jong Un: Trump zweifelt an Termin für Gipfel mit Nordkorea