Calais
Massenschlägerei unter Migranten

02.02.2018 - Im französischen Calais haben sich Migranten aus Afghanistan und Eritrea brutale Massenschlägereien geliefert. Mehrere Menschen wurden verletzt - zum Teil schwer. Innenminister Collomb spricht von einer "unerträglichen" Situation.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Migration: Spanien ist neues Ziel von Flüchtlingen
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Flüchtlingszahlen von UNHCR: Ein trauriges Rekordjahr
  • Bus in Lübeck: Angreifer sticht auf Fahrgäste ein
  • Flüchtlingstreck aus Mittelamerika: Trumps Kampf gegen die "Karawane"
  • Polizeivideo: Rund 20 Schüsse auf unbewaffneten Afroamerikaner
  • Nach Schüssen auf Afrikaner: Berlusconi nennt Migranten "soziale Bombe"
  • Brennpunkt Calais: Polizei setzt Tränengas gegen Flüchtlinge ein
  • Rückkehr der ersten Rohingya-Flüchtlinge: "Ich möchte nur noch Gerechtigkeit"
  • Jesidin flieht aus Deutschland: Die Geschichte einer Überlebenden des IS
  • Auszug aus Telefonmitschnitt: Omarosas Schweigegeld-Vorwurf gegen Trump