Proteste gegen "Charlie Hebdo"-Ausgabe
Weltweit gehen Muslime auf die Straßen

17.01.2015 - Weltweit gingen nach den Freitagsgebeten Muslime gegen die Mohammed-Karikatur in der jüngsten "Charlie Hebdo"-Ausgabe auf die Straße. Teilweise kam es zu Gewalt.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Afghanistan-Heimkehrer: Britische Soldaten geraten zwischen Islamisten und Rechtsextremisten
  • "Die Titelseite ist bombastisch": Doku zeigt Redaktionskonferenz von "Charlie Hebdo"
  • Anschlag auf "Charlie Hebdo": Trauer und Entsetzen in Frankreich
  • Anschlag auf "Charlie Hebdo": Mindestens zwölf Tote
  • Anschlag auf "Charlie Hebdo": Amateurvideo zeigt Täter
  • Rätselraten um Neo-Nazi: Jürgen Rieger im Krankenhaus
  • Satire darf alles: Der Preis der Freiheit
  • Angriff auf die Meinungsfreiheit: Rekonstruktion eines Terroranschlags
  • Kunstaktion: Plakat zeigt Donald Trump mit Pseudo-Hakenkreuzen
  • Weißrussland: Proteste gegen "Schmarotzersteuer"
  • Heile Multikultiwelt? Die kleinen Schritte der Islamkonferenz
  • Muslimin in den USA: "Wir haben keine Rechte mehr"