Proteste gegen "Charlie Hebdo"-Ausgabe
Weltweit gehen Muslime auf die Straßen

17.01.2015 - Weltweit gingen nach den Freitagsgebeten Muslime gegen die Mohammed-Karikatur in der jüngsten "Charlie Hebdo"-Ausgabe auf die Straße. Teilweise kam es zu Gewalt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Kinder im Krieg: "Wir wollen endlich in Frieden leben"
  • Nach tödlichem Unfall: Verbot für Tests von selbstfahrenden Autos
  • Weihnachtsinseln: Massenwanderung der Babykrebse
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Strohhalme als Umweltrisiko: Bloß weg damit
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Birmingham: Tierschutzaktivisten stürmen weltgrößte Hundeschau
  • Peking-Besuch der Kanzlerin: "Merkel hat einen guten Ruf zu verlieren"
  • Aufräumen in Mossul: Freiwillige bergen Leichen - in Eigeninitiative