"Revolution Chemnitz"
Rechtsextreme Gruppe soll sich um Schusswaffen bemüht haben

01.10.2018, 17:07 Uhr - Nach der Festnahme von mehreren Rechtsextremen aus Sachsen prüfen Ermittler, ob die Männer einen Anschlag am Tag der Deutschen Einheit planten.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Hitlergrüße unterm Karl-Marx-Denkmal: Die Hintermänner der Chemnitz-Krawalle
  • Rechte Terrorgruppe "Revolution Chemnitz": Polizei verhaftet mehrere Verdächtige
  • Merkel-Besuch in Chemnitz: "Eine Provokation, dass sie hier ist"
  • Bayern vor der Wahl: "Ausgerechnet du bei den Grünen?"
  • Bayerns Grünen-Kandidatin Katharina Schulze: Die Frau ohne Berührungsängste
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Augenzeugenvideo aus Chemnitz: Wie sich Rola Saleh allein gegen den Mob stellte
  • Bierbrauerin in Palästina: "Es geht um mehr als nur Bier"
  • Chemnitz: "Die Polizei ist heute deutlich massiver vor Ort"
  • EU-Gipfel zum Brexit: "EU will May keine Zugeständnisse mehr machen "
  • +++ Livestream +++: Statement von Tusk und Juncker nach dem EU-Gipfel
  • Kampf für zweites Referendum: Mit Postkarten gegen den Brexit