"Revolution Chemnitz"
Rechtsextreme Gruppe soll sich um Schusswaffen bemüht haben

01.10.2018 - Nach der Festnahme von mehreren Rechtsextremen aus Sachsen prüfen Ermittler, ob die Männer einen Anschlag am Tag der Deutschen Einheit planten.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Hitlergrüße unterm Karl-Marx-Denkmal: Die Hintermänner der Chemnitz-Krawalle
  • Rechte Terrorgruppe "Revolution Chemnitz": Polizei verhaftet mehrere Verdächtige
  • Bayern vor der Wahl: "Ausgerechnet du bei den Grünen?"
  • Bayerns Grünen-Kandidatin Katharina Schulze: Die Frau ohne Berührungsängste
  • Einheitsfest in Chemnitz: "Es ist alles ungerecht"
  • Bayern vor der Wahl: "Granteln ja, hetzen nein!"
  • American Music Awards: Taylor Swift räumt ab und wird politisch
  • Tory-Parteitag: Konservative feiern Boris Johnson
  • Tory-Parteitag: May will Johnsons Rede nicht gesehen haben
  • Hyperloop wird Wirklichkeit: Passagierkapsel für "Menschen-Rohrpost" vorgestellt
  • Migration in die USA: Tausende Menschen überqueren Grenze zu Mexiko
  • Fall Khashoggi: Merkel stellt Waffenlieferungen an Saudi-Arabien infrage