Ausschreitungen in Chemnitz
"Wir sind bepöbelt und bedroht worden"

28.08.2018, 21:34 Uhr - Es waren einfach zu wenige Polizisten vor Ort - da sind sich die SPIEGEL-Reporter, die bei der Demonstration in Chemnitz im Einsatz waren, einig. Sie berichten von Angriffen, Pöbeleien und Angst bei der Arbeit.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Gewalt in Chemnitz: "Geschmacklos und verstörend"
  • Gewalt in Chemnitz: Krawalle von Rechtsextremisten
  • Hitlergrüße unterm Karl-Marx-Denkmal: Die Hintermänner der Chemnitz-Krawalle
  • Jagd auf Nazi-Verbrecher: Ein 95-Jähriger vor dem Jugendrichter
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Der Fall Skripal: Vergifteter Ex-Spion - May beschuldigt Russland
  • Bodycam-Video: US-Polizist nach tödlichen Schüssen entlassen
  • Frankreich: Empörung nach Video von Gewalt gegen Frau
  • Neues Buch über Hassmails: "Ignorieren nützt nichts"
  • Vor Gipfeltreffen mit Trump: Nordkorea warnt vor Hungersnot
  • Umzug wegen Brexit: Eine Deutsche sagt: "Bye-bye Britain"
  • Venezuela: Lage spitzt sich zu