Chemnitz
"Die Polizei ist heute deutlich massiver vor Ort"

01.09.2018, 20:31 Uhr - Während tagsüber Tausende Chemnitzer unter dem Motto "Herz statt Hetze" gegen Fremdenfeindlichkeit demonstrierten, zogen die AfD und Pegida unterstützt vom Bündnis "Pro Chemnitz" durch die Stadt. Das rechte Lager war immer noch in der Mehrheit.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Chemnitz vor neuen Demonstrationen: "Ich habe einen Sohn und eine Frau, ich habe Angst!"
  • Chemnitz: "Da hat die Polizei schlechte Karten"
  • Ausschreitungen in Chemnitz: "Wir sind bepöbelt und bedroht worden"
  • Merkel-Besuch in Chemnitz: "Eine Provokation, dass sie hier ist"
  • Video aus Chemnitz: Wie sich Rola Saleh allein gegen den Mob stellte
  • Alexej Nawalny: Putin-Kritiker bei Demonstration festgenommen
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Protest am Hambacher Forst: "Das letzte Kraftwerk soll 2030 vom Netz gehen"
  • Russischer Oppositionspolitiker: Polizei dringt in Büroräume von Nawalny ein
  • Krise in Venezuela: Armee feuert Tränengas auf Demonstranten
  • Krise in Venezuela: Machtkampf an der Grenze
  • Vor Gipfeltreffen mit Trump: Nordkorea warnt vor Hungersnot