Chemnitz
"Die Polizei ist heute deutlich massiver vor Ort"

01.09.2018 - Während tagsüber Tausende Chemnitzer unter dem Motto "Herz statt Hetze" gegen Fremdenfeindlichkeit demonstrierten, zogen die AfD und Pegida unterstützt vom Bündnis "Pro Chemnitz" durch die Stadt. Das rechte Lager war immer noch in der Mehrheit.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Chemnitz vor neuen Demonstrationen: "Ich habe einen Sohn und eine Frau, ich habe Angst!"
  • Chemnitz: "Da hat die Polizei schlechte Karten"
  • Ausschreitungen in Chemnitz: "Wir sind bepöbelt und bedroht worden"
  • Augenzeugenvideo aus Chemnitz: Wie sich Rola Saleh allein gegen den Mob stellte
  • Kritik an Äusserung von Maaßen: "Keine Beweise für Hetzjagd in Chemnitz"
  • Rechte Kundgebung in Köthen: Voererst kein zweites Chemnitz
  • Kretschmer zu Chemnitz: "Es gab keine Hetzjagd"
  • Umfrage in Chemnitz und Bundestag: "Sie hoffen, dass sie dich plattmachen können"
  • Chemnitz nach den Ausschreitungen: "Das ist nicht das Chemnitz, das ich kenne"
  • Chemnitz: "Es ist wichtig, dass man sich nicht allein fühlt"
  • Erklärung von Seehofer: Maaßen wird zuständig für Innere Sicherheit - Nachfolge beim Verfassungsschutz offen
  • Umfrage zu Maaßen-Beförderung: "Die gehören auf den Schleudersitz"