CNN-Moderator Anderson Cooper
Emotionales Statement zu Trumps "Drecksloch"-Äußerungen

13.01.2018 - Anderson Cooper, Moderator bei CNN, hat im Zuge der "Drecksloch"-Affäre klare Worte gefunden. In einem Statement zum Schluss seiner Sendung verteidigte er Haiti.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Videoanalyse zu "Shithole"-Äußerung: "Viele Wähler im Einwanderungsland USA sind jetzt sauer"
  • Trumps befremdlicher Auftritt: Läuft doch alles bestens
  • Reaktionen auf Trumps EU-Kritik: "Europa muss besser zusammenstehen"
  • Der Auslöser: Köhlers Aussagen zu Afghanistan
  • Sean Spicer: Denkwürdige Auftritte von Trumps Sprecher
  • Sprecherin rechtfertigt Twitter-Angriff auf Khan: "Trump hat keinen Streit angefangen"
  • Medienschelte: Trumps Angriff auf die Pressefreiheit
  • "Drecksloch"-Affäre um Donald Trump: US-Senator Booker platzt der Kragen
  • "Drecksloch"-Affäre: "Ich bin kein Rassist", sagt der US-Präsident
  • Trump-Satirevideo: Ein "Shithole" schlägt zurück
  • Türkische Offensive in Syrien: "Deutschland wird indirekt zur Kriegspartei"
  • Türkische Militäroffensive in Syrien: Kurdisch-türkischer Konflikt erreicht Deutschland
  • "Shutdown" in den USA: Trump unterzeichnet Gesetz zum Ende der Haushaltssperre