Daddeln im Museum
Sind Pac-Man, Super Mario und Co. Kunst?

29.05.2012 - Playstation statt Vitrine: Die Räume des altehrwürdigen American Art Museum in Washington erinnern eher an eine Spielhalle als an eine Kunstdarbietung. Die Ausstellung "The Art of Video Games" erklärt Daddeln zur Kunst und räumt mit Hilfe eines ungewöhnlichen Spiels Vorurteile aus.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Computerspiele-Ausstellung: Mitmach-Museum für Zocker
  • "Call of Duty"-Premiere: Egoshooter mit Hollywood-Faktor
  • Nackt unter "Nackten Männern": FKK-Führung durch Wiener Ausstellung
  • Spezielle Spielgeräte: "Doom" auf dem Geldautomaten
  • Selbsttest: Rockstar-Träume mit der Spielkonsole
  • "Tape Art": Ritsch, Ratsch, Klebekunst
  • Angespielt: Straßenschlachten, Welt- und Nervenkriege
  • "Grand Theft Auto": Die Erfolgs-Serie geht weiter
  • "Mari0": "Super Mario" und "Portal" in einem Spiel
  • Egoshooter aus deutscher Spiele-Schmiede: Crysis 2
  • "Killzone 2": Alien-Schlächter und Weltkriegsszenario
  • Occupy Wall Street: Computerspiel macht Banken-Kritiker zu Terroristen