Container im Triebwerk
Startverbot für Jumbojet

12.05.2009 - Ein leerer Koffercontainer aus Metall hat einen japanischen Jumbojet auf dem Flughafen von Los Angeles lahmgelegt. Der Container wurde durch das von einem Triebwerk der Boeing 747 erzeugte Vakuum von einem Karren gesaugt. Die Maschine konnte nicht wie vorgesehen nach Tokio starten.

Zum Artikel

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Gigant der Lüfte: 40 Jahre Jumbo-Jet
  • Porsche-"Experience Center": US-Kundenpflege für 60 Millionen Dollar
  • Naked-Trump-Versteigerung: Der Letzte seiner Art
  • Umweltkatastrophe in Los Angeles: Infrarotaufnahmen zeigen riesige Gaswolke
  • Hydrant gerammt: Riesenfontäne auf dem Fußweg
  • Los Angeles: Polizei sammelt 800 private Schusswaffen ein
  • Rodney King tot aufgefunden: Der Held, der keiner war
  • Metropolis 2: US-Künstler erschafft Stadt der Zukunft
  • 300.000 ohne Strom: Sturm legt Kalifornien lahm
  • Computerspiel "L.A. Noire": Düstere Verbrechen in der Stadt der Engel
  • Ausgebuht: Beckham legt sich mit Galaxy-Fans an
  • Horror-Crash: Lkw rast in Buchladen