Bergungsaktion
Der lange Kampf mit der "Costa Concordia"

11.01.2013 - Ein Jahr nach dem Unglück liegt die "Costa Concordia" noch immer vor der toskanischen Küste. Eigentlich sollte das havarierte Kreuzfahrtschiff dort längst verschwunden sein. Doch die Bergung gestaltet sich schwieriger als gedacht.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Bürgermeister von Herten: "Über die Schmerzgrenzen hinweg"
  • Im größten Flüchtlingslager der Welt: Angst vor dem Regen
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Besuch beim US-Präsidenten: "Merkel hat einfach keinen Draht zu Trump"
  • Kampf am Wasserloch: Tiger gegen Bärenmutter
  • Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" schießt sich selbst 570 Meter in die Luft
  • Sprecherin der US-Waffenlobby: Wer ist diese Frau?
  • Vor Treffen mit Kim Jong Un: "Werde binnen einer Minute wissen, ob er es ernst meint"
  • Forscher entwickeln Unterwasserroboter: Sanfter Fangarm für Qualle und Co.
  • Wetterphänomen "Habub": Frau von plötzlichem Sandsturm eingeschlossen