50 Jahre Bundesliga
Das böse Foul an Ewald Lienen

27.12.2012 - Ein Foto, das auch nach 31 Jahren immer noch schockiert. Ein lauer Freitag-Abend im Bremer Weserstadion, 20. Spielminute, eine 25 Zentimeter lange, offene Wunde klafft in Ewald Lienens rechtem Oberschenkel nach einem brutalen Foul des Bremers Norbert Siegmann. Es folgten Beschimpfungen, Morddrohungen und ein juristisches Nachspiel. Heute kann der Verwundete darüber lachen.

Empfehlungen zum Video
  • Neue Funktion beim FC St. Pauli: Ewald Lienen wird Technischer Direktor
  • Explosionsgefahr: Unterbrich niemals Ewald Lienen
  • Reise in die Vergangenheit: Ewald Lienen gegen "sein" Gladbach
  • Lienen gibt Vollgas: Ein Hauch von Formel 1 am Millerntor
  • Gladbach meets Guardiola: Keine Angst vor großen Namen
  • Trainer-Opas: Der Abschied vom Jugendwahn in der Bundesliga
  • Frauen-Basketball: Foul führt zu Massenschlägerei
  • Ben Becker über seine Drogennacht: "Das ist das Böse"
  • Die Macht des Bösen: Menschliche Abgründe, unmenschliche Taten
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"
  • Neymars WM-Traum: "Ich werde besser vorbereitet sein"