DDR-Schulstunde à la 1985
"Ich schäme mich dafür"

12.12.2011 - Sie logen, indoktrinierten, grenzten Abweichler aus und das alles im Klassenzimmer: DDR-Lehrer. Nicht alle befürworteten die sozialistische Diktatur, doch alle mussten im Unterricht Linientreue mimen. Jetzt gibt eine ehemalige Pädagogin Jugendlichen Anschauungsunterricht. Sie stemmt sich gegen das Vergessen und erntet dafür auch Kritik.

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Handy weggenommen: Schüler ringt Lehrer zu Boden
  • Britischer Lehrer dreht durch: Schüler fast tot geprügelt
  • Eine Lehrerin aus dem Internet: Die erste Web-Schule Deutschlands
  • Vor 20 Jahren: 42.000 Tonnen Öl verseuchen Alaskas Küste
  • US-Lehrer dreht Rap-Video: "Welcome to the fourth grade"
  • Angriff auf Direktor: Mob stürmt Schule in Lima
  • Alltag an einer Grundschule: Der, die oder das Schiedsrichter?
  • Todesurteil: Hinrichtungen in der DDR
  • Schulkinder in Syrien: Bomben auf Klassenzimmer
  • Amoklauf in Ansbach: Abiturient verletzt Mitschüler
  • Panne im Klassenzimmer: Lehrer klickt sich durch Unterwäschewerbung
  • Schule ohne Noten: Lernen mit Freiräumen