Deggendorf
Retten, was noch zu retten ist

08.06.2013 - Befremdend idyllisch wirkt der versunkene Teil von Deggendorf. Der Ort in Niederbayern steht seit Dienstag unter Wasser. Viele Bewohner kämpfen mit den Tränen. Zu ihren Häusern kommen sie nur noch auf Booten und mit Hilfe der Wasserwacht.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Illegaler Tierhandel: Beamte retten Tigerbaby in Mexiko
  • Rettung im letzten Moment: Auto bricht in zugefrorenen See ein
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Sprecherin der US-Waffenlobby: Wer ist diese Frau?
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" schießt sich 570 Meter in die Luft
  • Rohingya in Bangladesch: Angst vor dem Monsun
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Delta Airlines: Airbus muss mit brennendem Triebwerk notlanden
  • Funksprüche vor Boeing-Notlandung: "Entschuldigung, Sie sagten es gebe ein Loch?"