Sicherheitsgipfel
Ja zu Stehplätzen, Nein zu Gewalt und Pyrotechnik

18.07.2012 - Der Gebrauch von Pyrotechnik und gewalttätiges Verhalten in Stadien soll härter bestraft werden. Darauf einigten sich Vertreter aus Sport und Politik bei der Sicherheitskonferenz in Berlin. Das befürchtete Verbot von Stehplätzen wurde nicht beschlossen.

Zum Artikel

kicker.tv
Empfehlungen zum Video
  • 50 Jahre Bundesliga: Deutscher Fußball feiert historische Entscheidung
  • DFL demonstriert Geschlossenheit: Fans kündigen neue Proteste an
  • DFB-Fußballmuseum: Offizieller Spatenstich in Dortmund
  • Neuer Sportdirektor: Robin Dutt beerbt Sammer beim DFB
  • Abschied von Helmut Haller: "Ich wünsche ihm, dass auch im Himmel Fußball gespielt wird."
  • Neuer DFB-Präsident: Reinhard Grindel soll Verband in die Zukunft führen
  • Länderspiel-Entzug für Bremen: DFB demonstriert seine Macht
  • Zwanziger-Nachfolge: Diskussion um die Kandidaten ist entfacht
  • Keine Kompromisse: Fußballverbände beenden Debatte um Pyrotechnik
  • Vehs Ärger nach Pyrotechnik-Vorfall: "Geisterspiele? Wer will denn des?"
  • Pfiffe gegen Neuer: Bundestrainer Löw verärgert über Zuschauer
  • Löw erklärt Bierhoff: Eigentlich doch WM-Favorit