Historisches in Paris
DFB besiegt seinen Frankreich-Fluch

07.02.2013 - Erstmals seit dem 17. März 1935 gewinnt Deutschland ein Auswärtsspiel in Frankreich. Thomas Müller und Sami Khedira sorgen in einem packenden Spiel für den verdienten 2:1-Sieg. Dabei hat das Team von Bundestrainer Löw einen Pausenrückstand wettgemacht und für einen erfolgreichen Start ins neue Länderspieljahr gesorgt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Kroos-Kritik an Nationalspielern: "Viele habe ihre Chance nicht genutzt"
  • Frankreich: Streit um besetztes Flughafengelände
  • Besetztes Großprojekt in Frankreich: Ausschreitungen bei Räumung
  • Nach Ankündigung von Donald Trump: USA bombardieren Chemiewaffen-Ziele in Syrien
  • Orbán, Giftgas, Streiks: KurzNews des Tages
  • Plastik im Pazifik: Müllstrudel 16 mal größer als angenommen
  • Nach mutmaßlichem Giftgasangriff: USA bestreiten Angriff auf Militärflugplatz
  • Krügers Karrierestart nach dem Krieg: "Hauen Sie ab!"
  • Streit über Bahnreform: Viele Züge fallen durch Streik in Frankreich aus
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"
  • Neymars WM-Traum: "Ich werde besser vorbereitet sein"