Historisches in Paris
DFB besiegt seinen Frankreich-Fluch

07.02.2013 - Erstmals seit dem 17. März 1935 gewinnt Deutschland ein Auswärtsspiel in Frankreich. Thomas Müller und Sami Khedira sorgen in einem packenden Spiel für den verdienten 2:1-Sieg. Dabei hat das Team von Bundestrainer Löw einen Pausenrückstand wettgemacht und für einen erfolgreichen Start ins neue Länderspieljahr gesorgt.

Zum Artikel

kicker.tv
Empfehlungen zum Video
  • Nullnummer in Amsterdam: Gähnende Langeweile beim Klassiker
  • 2-1 in Österreich: Ein Rumpelsieg und viele offene Fragen
  • Neuer Anfang, altes Ziel: Joachim Löw und die Mission 2014
  • Joachim Löw: Färöer sind kein Kanonenfutter
  • Löw zeigt Kante: Bundestrainer überrascht mit scharfer Einzelkritik
  • Löw kontert Hoeneß-Kritik: "Egal, wer was sagt"
  • Verwöhnte Nationalspieler: Oliver Bierhoff will nichts ändern
  • Lukas Podolski: Über London zurück ins Glück
  • Redebedarf: Wie Joachim Löw das EM-Aus analysiert
  • Giftpfeile vor dem Klassiker: Zickenkrieg unter Trainern
  • Freund fürs Leben: Podolski zieht den Hut vor Klose
  • Bierhoff giftet gegen Hoeneß: Reizklima bei der Nationalmannschaft