Neue Hoffnung?
Die Armutswanderung der Eisfabrik-Bulgaren geht weiter

03.02.2014 - Vor drei Wochen hat SPIEGEL TV über eine Gruppe bulgarischer Armutsflüchtlinge in Berlin berichtet und gezeigt, unter welch erbärmlichen Bedingungen die Menschen hausen. Selten gab es so viele Reaktionen auf einen Beitrag. Jetzt hat das Leben dieser Bulgaren eine völlig neue Wendung genommen. (02.02.2014)

Empfehlungen zum Video
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Sprecherin der US-Waffenlobby: Wer ist diese Frau?
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut (Orig. Engl.)
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" schießt sich 570 Meter in die Luft
  • Nah dran, investigativ und authentisch: 30 Jahre SPIEGEL TV
  • Vor 20 Jahren: Die Grünen und der Benzinpreis
  • Kraft und Ausdauer: Die Belastungsgrenzen der Ninja Warrior