20 Jahre Rostock-Lichtenhagen
Brandsätze gegen Asylbewerber

22.08.2012 - Bilder von den Ereignissen ab dem 22.August 1992: Ein Brandsätze werfender Mob, Asylbewerber in Todesangst, eine überforderte Polizei: Die dreitägigen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen waren die massivsten ausländerfeindlichen Übergriffe der deutschen Nachkriegsgeschichte.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Anschläge gegen Asylbewerber: Lange Haftstrafen für rechte Terrorgruppe Freital
  • Krügers Engagement gegen rechts: "Es darf nie wieder so passieren"
  • Akademikerball in Wien: Tausende demonstrieren gegen Rechts
  • Katalonien-Konflikt: Zusammenstösse zwischen Polizei und Demonstranten
  • Einsatz gegen Kurden: Türkischer Hubschrauber in Syrien abgeschossen
  • Russischer Oppositionspolitiker: Polizei dringt in Büroräume von Nawalny ein
  • Proteste gegen Türkeis Syrien-Offensive: Polizei löst Kurden-Demo in Köln auf
  • Katastrophenfilm "No Way Out - Gegen die Flammen": An vorderster Front
  • Missglückter Start: Heißluftballon kracht gegen Gebäude
  • Festgenommener Syrer in Hessen: Widerstand gegen Abschiebung eskaliert
  • Peking-Besuch der Kanzlerin: "Merkel hat einen guten Ruf zu verlieren"
  • Aufräumen in Mossul: Freiwillige bergen Leichen - in Eigeninitiative