Zutritt verboten!
Hamburg vertreibt seine Obdachlosen

28.01.2013 - Für Obdachlose bedeutet Winter einfach nur frieren. In Hamburg sind es jedoch nicht nur die Minusgrade, die den Betroffenen das Leben schwer machen. Die Kälte der Deutschen Bahn trägt auch dazu bei. Sie hat dem frierenden Volk nämlich Hausverbot erteilt. Der Hauptbahnhof - für Berber jetzt eine No-Go-Area. Wer stattdessen versucht, in Notunterkünften unterzukommen, hat auch Pech. Denn dort sind die Betten meist schon belegt. (27.01.2013)

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Los Angeles: Polizei erschießt Obdachlosen
  • Überwachungsvideo: New Yorker Polizisten verprügeln Obdachlosen
  • Folgen der Krise: Die "Neu-Obdachlosen" von Griechenland
  • Vor 20 Jahren: Hamburg unter Waffen
  • Erster Bürgermeister Olaf Scholz: "Die Polizei hat alles richtig gemacht"
  • Vor Abschiebung von Flüchtlingen: Griechische Polizei vertreibt Journalisten
  • Hai-lights 2014: Großer Raubfisch vertreibt Fischerboot
  • Australisches Amateurvideo: Frau vertreibt Krokodil mit Sandale
  • Armutszeugnis eines wohlhabenden Landes: Pflegenotstand in Deutschland
  • Waffensammler in Colorado: Mel Bernsteins bizarres Kriegsmuseum
  • Unschuldig im Gefängnis? Der "Badewannen-Mord" von Rottach