Die Verlierer der Krise: Irlands herrenlose Pferde
SPIEGEL TVV1.1

03.01.2011 - Für manche ist ein Haustier in schweren Zeiten ein Trost. Für andere wird es zur zusätzlichen Belastung. Vor allem, wenn es sich um ein ausgewachsenes Pferd handelt und sein Besitzer ein Leidtragender der irischen Wirtschaftkrise ist. Seitdem der grünen Insel das Wasser bis zum Hals steht, können sich viele Besitzer ihre Reitpferde nicht mehr leisten. Die Folge: Die Vierbeiner werden reihenweise ausgesetzt. (02.01.2011)