Trainer-Hopping
Eben noch in Nürnberg, jetzt schon in Wolfsburg

03.01.2013 - Dieter Hecking saß am 17. Spieltag noch beim 1. FC Nürnberg auf der Bank, aber so schnell kann das gehen, vor dem 18. Spieltag trainiert er nun den VfL Wolfsburg. Eine Ausstiegsklausel macht den blitzschnellen Trainerwechsel möglich. Die Nachfolge von Dieter Hecking beim Club übernimmt die Doppelspitze aus Michael Wiesinger und Armin Reutershahn.

kicker.tv
Empfehlungen zum Video
  • Wolfsburgs Hoffnungsträger: Nur Hecking holte einen Heimpunkt gegen Bayern
  • Nachfolgefrage in Wolfsburg: Allofs redet über Ismaël
  • Ziel Champions League: Wolfsburg auf Augenhöhe mit der Spitze
  • VfL Wolfsburg: "Schönen Gruß nach Hoffenheim"
  • Es wird eng: Trainerdiskussion in Wolfsburg
  • Nürnberg will Hannover kopieren: Dieter Hecking und die Außenseiterchance in München
  • Heckings Bierdusche: Und Wolfsburg kann doch feiern
  • Bärenstarke Wölfe: Die Luxusprobleme des VfL
  • Das Prinzip "Allofs": Wolfsburg will in die Champions League
  • Auf der Suche nach dem Glück: Hecking glaubt an Gomez-Tor
  • Respekt ja, Bewunderung nein: Heckings Stichelei gegen die Bayern
  • Harmlose Wölfe: Diego schlägt Alarm