Kill Zone USA
Spurensuche in einer waffenverrückten Nation

08.12.2017, 17:16 Uhr - Jedes Jahr sterben in den USA etwa 30.000 Menschen durch Schusswaffen. Doch die Waffenlobby und eine tief verwurzelte Kultur der zivilen Aufrüstung verhindern schärfere Gesetze - ein unerklärter Bürgerkrieg.

Bitte beachten Sie: In einigen Ländern kann dieses Video unter Umständen nicht abgespielt werden.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • US-Waffensammler Mel Bernstein: Der bestbewaffnete Mann Amerikas
  • Experten entschlüsseln die blinde Wut: Die Anatomie des Amoks
  • Lehrermangel: Wenn die Deutschlehrerin täglich aus Polen anreist
  • Vor 20 Jahren: 30. Jahrestag des My Lai-Massakers
  • Atemberaubende Begegnung: Orcas umringen Taucher
  • Unglück in Genua: Feuerwehr fährt letzten Lkw von Brückenruine
  • Zwei Geistlichen-Anwärter diskutieren: "Für mich widerspricht sich das"
  • Webvideos der Woche: Festhalten bitte, wir starten durch!
  • Rückkehr ins zerstörte Paradise: "Das schmerzt am meisten"
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Baubeginn der ISS
  • Paris: Polizei setzt Tränengas gegen "Gelbwesten" ein