Trotz Sorge um Stabilität im Nahen Osten
Trump erkennt Jerusalem als Hauptstadt Israels an

06.12.2017, 21:13 Uhr - Diese Entscheidung ist weitreichend: Präsident Trump hat Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt, er ordnete die Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv dorthin an. Zugleich bekannte er sich zur Zwei-Staaten-Lösung.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Israel: US-Botschaft in Jerusalem eröffnet
  • US-Regierungskreise: Botschaft in Jerusalem wird schon im Mai eröffnet
  • Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem: Dutzende Tote bei Palästinenser-Protesten
  • Trump Tower: Albtraum Luxusimmobilie
  • Der Weg zum Gipfeltreffen in Singapur: Vom "Raketenmann" zum "netten" Diktator?
  • Trotz Prozessen gegen Trump-Vertraute: "We love you, Mister President"
  • Kein Platz für die Toten: Jerusalem baut riesigen Katakombenfriedhof
  • Nahost-Konflikt: Trump will Jerusalem als Hauptstadt anerkennen
  • Trump und die US-Grenze: "Werden sie 10.000 Migranten abknallen?"
  • Atomabkommen mit Iran: Good deal oder bad deal?
  • Generaldebatte: Merkel begründet den Uno-Migrationspakt
  • AfD-Spendenaffäre: Merkel kontert Empörungsrede von Weidel