Proteste gegen G-20-Teilnahme
Schnapsidee gegen Trump

15.03.2017 - Ein Tomatenschnaps namens "Mexikaner" soll helfen, die Proteste gegen den Besuch von Donald Trump beim G20-Gipfel zu finanzieren. Mehr als 80 Bars machen inzwischen mit. Sogar eine Kneipe in Barcelona ist dabei.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Trump Tower: Albtraum Luxusimmobilie
  • Atomabkommen mit Iran: Good deal oder bad deal?
  • Vor dem ersten Treffen: Was Trump und Kim verbindet
  • Besuch beim US-Präsidenten: "Merkel hat einfach keinen Draht zu Trump"
  • Flüchtlingstreck aus Mittelamerika: Trumps Kampf gegen die "Karawane"
  • James Comeys Enthüllungsbuch: Ex-FBI-Chef vergleicht Trump mit Mafia-Boss
  • Trumps Wirtschaftsberater: Cohn scheitert und tritt zurück
  • Macron - Trump: So liefen die bisherigen Treffen
  • Trump will McMaster ablösen: Nachfolger für US-Sicherheitsberater gesucht
  • Geheimdienst bedrängt Moskauer Studenten: "Sie wollen, dass wir Angst haben"
  • Melania Trumps #Jacketgate: "Sie verhält sich wie ein Teenager"
  • Merkel in Jordanien: "Muss ich Angst haben, nach Deutschland zu kommen?"