Trumps Zorn über Geheimdienste und Medien
"Abolute Schande"

11.01.2017 - In New York hat Donald Trump eine Pressekonferenz abgehalten - seine erste seit der Wahl. Sichtlich wütend reagierte er auf Berichte über angebliches Erpressungsmaterial aus Russland. Wir zeigen die Szene im Original.

Mehr zu:

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Comey im Geheimdienst-Ausschuss: FBI-Chef widerspricht Trump öffentlich
  • Umstrittene Aktion: Trump und die Navy-Seal-Witwe
  • Trumps erste Rede im US-Kongress: "Ein neues Kapitel amerikanischer Größe"
  • Nordkoreas neuer Raketenantrieb: Trump schimpft, Kim freut sich
  • Rede vor US-Kongress: Trump bekennt sich zur Nato
  • Deutsche Trump Fans: "Finde ich klasse, dass der so verrückt ist"
  • Medienschelte: Trumps Angriff auf die Pressefreiheit
  • Videoanalyse zum ersten Staatsbesuch: "Trump freut sich auf Merkel!"
  • US-Verteidigungsminister: Mattis distanziert sich von Trumps Presseschelte
  • Pressekonferenz im Weißen Haus: Trump teilt aus - und lobt sich selbst
  • Trump-Beraterin Conway im TV: "Kauft Ivankas Sachen"
  • Muslimin in den USA: "Wir haben keine Rechte mehr"