Auftritt mit gezogener Waffe
Ultrarechter Republikaner gewinnt Vorwahl in Alabama

27.09.2017 - Es "läuft nicht" bei Donald Trump: Bei einer wichtigen Republikaner-Vorwahl in Alabama verliert sein Favorit gegen einen Zögling seines Ex-Beraters Stephen Bannon. Der Präsident konzentriert sich aber weiter auf seinen Streit mit NFL-Stars.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Gingrichs Überraschungs-Comeback: Sieg des Anti-Romneys
  • Schlappe für Trump: Skandal-Republikaner verliert Wahl in Alabama
  • Roy Moore in Alabama: Steve Bannon als Wahlkampfhelfer
  • Geiseldrama in Alabama: Amerikaner beten für Ethan
  • Videoanalyse zu Donald Trump: "Ein besonderer Sieg"
  • Ergebnis der Republikaner: Ted Cruz siegt in Iowa vor Donald Trump
  • Rick Perry: Der Texaner
  • Newt Gingrich: Das Urgestein
  • US-Vorwahl: Wahlkampf-Thema Nr.1? "Jobs, Jobs, Jobs"
  • Sicherheitslage in der Welt: Wie unsicher ist die aktuelle Situation?
  • Nach Freilassung von Deniz Yücel: "Es bleibt ein bitterer Beigeschmack"
  • Neuer Präsident Südafrika: "Ramaphosa muss einen Saustall ausmisten"