Dreikönigstreffen der FDP
Rösler ignoriert Kritiker

06.01.2013 - Kein Befreiungsschlag sondern eine eher zaghafte Rede: FDP-Chef Rösler forderte die Deligierten auf dem Dreikönigstreffen seiner Partei zu Geschlossenheit auf. Großen Applaus erntete hingegen sein Konkurrent: Fraktionschef Rainer Brüderle.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Alexej Nawalny: Putin-Kritiker bei Demonstration festgenommen
  • Skulptur in Hollywood: Weinstein auf der "Casting Couch"
  • Merkel auf dem Sonderparteitag: "Chance, halbwegs würdig aus dem Amt zu scheiden"
  • Russischer Oppositionspolitiker: Polizei dringt in Büroräume von Nawalny ein
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Fall Skripal: Russland schaltet Chemiewaffen-Organisation ein
  • 50 Jahre nach Attentat: Das Vermächtnis von MLK
  • Erste Verurteilung in Russland-Affäre: Trump offenbar derzeit nicht im Visier
  • Macron zu Besuch bei Trump: "Viel Bromance, aber auch Kritik"
  • Bundesaussenminister: Deutschland stockt Hilfe in Syrien-Krise um eine Milliarde Euro auf
  • Trump trifft Macron: "Er ist perfekt"