Dreikönigstreffen der FDP
Rösler ignoriert Kritiker

06.01.2013 - Kein Befreiungsschlag sondern eine eher zaghafte Rede: FDP-Chef Rösler forderte die Deligierten auf dem Dreikönigstreffen seiner Partei zu Geschlossenheit auf. Großen Applaus erntete hingegen sein Konkurrent: Fraktionschef Rainer Brüderle.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Euro-Krise: FDP-Chef Rösler über den Mitgliederentscheid
  • Schwierige Mission: Philipp Rösler soll FDP-Chef werden
  • Vulkanausbruch auf Sumatra: Dorf von heißer Asche überrollt
  • Wahldesaster der Liberalen: FDP-Chef Rösler tritt zurück
  • Kämpferische Rede: Philipp Rösler eröffnet Programm-Parteitag der FDP
  • Nach FDP-Erfolg in Kiel: Rösler wackelt weiter
  • Erstes Statement nach Wahlerfolg: Kubicki dankt Rösler und Westerwelle
  • Schlecker-Pleite: FDP-Chef Rösler nennt Krisenmanagement "schäbig"
  • Rösler über Gauck: "Ein guter Anfang"
  • Rösler über Lindner-Rücktritt: "Ich bedauere dies außerordentlich"
  • US-Regierungskreise: Botschaft in Jerusalem wird schon im Mai eröffnet
  • Südkorea-Visite: Ivanka Trump auf olympischer Mission