Dreikönigstreffen der FDP
Rösler ignoriert Kritiker

06.01.2013 - Kein Befreiungsschlag sondern eine eher zaghafte Rede: FDP-Chef Rösler forderte die Deligierten auf dem Dreikönigstreffen seiner Partei zu Geschlossenheit auf. Großen Applaus erntete hingegen sein Konkurrent: Fraktionschef Rainer Brüderle.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Demonstration gegen Polizeiaufgabengesetz: Mehr als 30.000 Menschen auf der Strasse
  • Alexej Nawalny: Putin-Kritiker bei Demonstration festgenommen
  • Skulptur in Hollywood: Weinstein auf der "Casting Couch"
  • Regierungsbildung in Italien: Designierter Ministerpräsident Conte gibt auf
  • Parlamentswahl in Ungarn: Orbán gewinnt deutlich
  • Merkel auf dem Parteitag: "Chance, halbwegs würdig aus dem Amt zu scheiden"
  • Russischer Oppositionspolitiker: Polizei dringt in Büroräume von Nawalny ein
  • Philippinischer Präsident: Duterte erzwingt Kuss vor Publikum
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Demonstration für Kohleausstieg: "Die Bundesregierung hat sich blamiert"
  • "Lifeline" wartet auf Hafeneinfahrt: SEENOTRETTUNG im Mittelmeer