Drogenkrieg in Mexiko
Zuflucht für misshandelte Vierbeiner

27.08.2012 - Der Drogenkrieg in Mexiko fordert nicht nur menschliche Opfer: Auch Tiere müssen zunehmend unter den Drogenbanden leiden. In einem Hundehort in Mexiko City finden gequälte Tiere ein neues Zuhause.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • "Sausage Walk": Die Parade der "Würstchen"
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Besuch bei einem Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" und seine Rakete
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Greta Gerwigs Tipps: "Handy nehmen, drehen!"
  • Toronto: Augenzeuge filmt Festnahme des Tatverdächtigen
  • Amokfahrt Toronto: Augenzeugenvideo zeigt Festnahme des Täters