Druck von allen Seiten
Afghanistan-Einsatz setzt Merkel unter Zugzwang

02.12.2009 - In Berlin kämpft das Verteidigungsministerium mit der Aufarbeitung der so genannten Afghanistan-Affäre. Aus den USA kommt die Forderung nach mehr Unterstützung für den Einsatz. Die Bundesregierung ist weiter unter Druck.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Annegret Kramp-Karrenbauer im Porträt: "Sie ist eine Art Mini-Merkel"
  • Besuch beim US-Präsidenten: "Merkel hat einfach keinen Draht zu Trump"
  • Asylstreit Merkel vs. Seehofer: Eine neue Dynamik für Deutschland
  • Proteste in Hamburg: "Bunt statt Blöd"
  • Besuch im Seniorenheim: Merkel will höhere Löhne für Pflegekräfte
  • Deutsch-chinesischer Gipfel: Zwangsvereint gegen Trump
  • Diesel-Fahrverbote: Merkel will mit Kommunen und Ländern sprechen
  • Merkel sorgt für Lacher: "Ach nee!"
  • Merkel und Macron: "Den Zauber weggefegt"
  • Umfrage zu Merkel-Nachfolge: "Merz ist einer, der das Maul aufmacht"
  • Brexit-Debatte: "Sie verlieren die Unterstützung von Millionen von Wählern"
  • Demokraten für das Weiße Haus: Sechs mögliche Kandidaten gegen Trump