Dschungelcamp
Der lange Marsch des Rainer Langhans

17.01.2011 - Mehlwürmer, Kakerlaken, Kotzfruchtsuppe - im Dschungelcamp ist alles total frisch. Gut abgehangen ist eigentlich nur ein Teil der Gäste. Allen voran Silberlocke Rainer Langhans. Über vierzig Jahre nach der Kommune 1 hat der Bestager der 68er-Bewegung seine Wohnform kaum verändert. Der Apo-Opa ist immer noch da, wo viel diskutiert und wenig gearbeitet wird und Frauen netterweise schon tagsüber leicht bekleidet rumlaufen. (16.01.2011)

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Aufmarsch in Köthen: "Rassenkrieg gegen das deutsche Volk"
  • Chemnitz: "Die Polizei ist heute deutlich massiver vor Ort"
  • Protest gegen Neonazi-Marsch in Washington: "Der Widerstand ist groß geworden"
  • Wasserwerfer gegen die Hitze: In ungewöhnlicher Mission
  • Gazastreifen: Tote und hunderte Verletzte bei neuen Gaza-Protesten
  • Hamburg: Marsch der G20-Zombies
  • Riesenschildkröte am Badestrand: Cooler geht´s nicht
  • Gentrifizierung in Leipzig: Balkone statt bleifreies Wasser
  • BGH-Entscheidung zu Berliner Rasern: Tödlich, aber nicht mörderisch
  • Vor 20 Jahren: Das Volkswagen-Werk in Sarajevo
  • Vor 20 Jahren: Der Niedergang des Wedding
  • Gefühlte Angst: Wie die AfD im bayerischen Deggendorf den Fremdenhass schürt