Dschungelcamp
Der lange Marsch des Rainer Langhans

17.01.2011 - Mehlwürmer, Kakerlaken, Kotzfruchtsuppe - im Dschungelcamp ist alles total frisch. Gut abgehangen ist eigentlich nur ein Teil der Gäste. Allen voran Silberlocke Rainer Langhans. Über vierzig Jahre nach der Kommune 1 hat der Bestager der 68er-Bewegung seine Wohnform kaum verändert. Der Apo-Opa ist immer noch da, wo viel diskutiert und wenig gearbeitet wird und Frauen netterweise schon tagsüber leicht bekleidet rumlaufen. (16.01.2011)

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut (Orig. Engl.)
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Gazastreifen: Tote und hunderte Verletzte bei neuen Gaza-Protesten
  • BGH-Entscheidung zu Berliner Rasern: Tödlich, aber nicht mörderisch
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Italien vor der Wahl: Wer wird das Land regieren?
  • Cyberattacke auf Regierung: Behörden vermuten russische Hackergruppe "Snake" als Täter
  • Nah dran, investigativ und authentisch: 30 Jahre SPIEGEL TV
  • Vor 20 Jahren: Die Grünen und der Benzinpreis
  • Kraft und Ausdauer: Die Belastungsgrenzen der Ninja Warrior