Eklat beim Echo
Campinos deutliche Worte gegen Kollegah

13.04.2018 - Bei der Echo-Verleihung fand Campino deutliche Worte in Richtung Kollegah und Farid Bang, es ging um antisemitisch klingende Zeilen in einem Song der Rapper.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Band-Biografie: Wie das Buch über die Toten Hosen entstand
  • Die Faszination der kriminellen Selbstdarsteller: Backstage Gangstarap
  • Umstrittene Echo-Preisträger: "Wir lassen uns mal nicht runterziehen"
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut (Orig. Engl.)
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Debatte um Kollegah-Songzeile: "Bei Auschwitz ist eine Grenze überschritten"
  • Neuer Star-Wars-Trailer: "Solo: A Star Wars Story"
  • Gemälde aus Papier: Ohne Pinsel und Rolle